Diskussionsveranstaltung »Das Recht auf Stadt« in Leipzig

!!!Fällt wegen Krankheit leider aus!!!

!!!Fällt wegen Krankheit leider aus!!!

Der AK Kritische Geographie Leipzig lädt ein:

»Das Recht auf Stadt« – »Right to the city« – »Le droit à la ville«
Eine Diskussionsveranstaltung mit Thomas Bürk

Die Idee »Right to the City« hat Hochkonjunktur, ob in New York, London, Hamburg, Berlin, ja mit Blick auf Cross Border Leasing Strategien sogar in Leipzig. Die verschiedensten Widerstandsformen gegen neoliberalen Urbanismus finden zusammen im Bezug auf das »Recht
auf Stadt«. Es wurde proklamiert vom französischen Marxisten Henri Lefèbvre und avanciert mehr und mehr zur Klammer für Reaktionen auf die Umstrukturierung der Städte und die Verräumlichung der Interessen von Staat und Kapital.

Ziel der Veranstaltung ist es den Kern der Idee zu vermitteln und die Bezüge zu marxistischen Raumkonzepten aufzuzeigen. Zugleich wird deutlich werden, dass das »Recht auf Stadt« mehr ein Postulat ist als eine umfassende Raumtheorie.

Stichworte: Critical Geography / Henri Lefèbvre / Marxistische Raumtheorien / »Die Produktion des Raumes« / Situationistische Internationale

Zeit: Mittwoch // 13.01.2010 // 19:30 Uhr
Ort: hinZundkunZ // Georg Schwarz Straße 6 Leipzig- Lindenau

!!!Fällt wegen Krankheit leider aus!!!